Bloxpert – eine neue Kontaktbörse für Journalisten und Blogger

Nicht immer sind für Journalisten die so genannten ”A-Blogger“ oder die einem Journalisten zufällig persönlich bekannten Blogger die besten Ansprechpartner, wenn es um fachliche Fragen oder spezielle Recherchen geht. Doch oft kennen Journalisten nun mal keine anderen Blogger – deshalb befragen sie immer die gleichen. Ein neues Rechercheportal will Abhilfe schaffen: Die Social Media Expertin und Buchautorin Nicole Simon (”Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0“) hat die neue Kontaktbörse Bloxpert gestartet, die journalistische Anfragen und Blogger-Expertise auf einer breiteren und systematischeren Basis für beide Seiten kostenfrei zusammenbringen will. Über Bloxpert, das US-Vorbild HARO und weitere deutsche Versuche, Journalisten mit Experten und Betroffenen zu vernetzen, habe ich bei Kooptech einen Beitrag veröffentlicht.

Mit Nicole Simon habe ich zuletzt ein Interview über Tipps und Konzepte für twitternde Medien und Journalisten geführt.

8 Antworten zu “Bloxpert – eine neue Kontaktbörse für Journalisten und Blogger

  1. Pingback: Bloxpert Blog » Blog Archive » Bloxpert - wo Journalisten Blogger fragen können -

  2. „für beide Seiten kostenfrei zusammenbringen will.“

    Es wäre auch seltsam, wenn ein Blogger dafür bezahlen müsste, dass er einem Journalisten Fragen beantworten darf😉

  3. Nun ja, so selbstverständlich ist das nicht. Ganze Heerscharen von Casting-Agenturen arbeiten daran, Stars und Möchtegern-Sternchen in die Medien zu bringen – meistens ins Fernsehen. Und die Agenturen lassen sich diese Dienstleistung (auch wenn sie wirkungslos bleibt), oft richtig teuer bezahlen.

  4. Ja, gut, wenn man das so sieht, dass man davon ausgeht, dass ein Blogger ein Interesse an PR und Renomee für sein Blog hat, kann man das vergleichen.

    Der Gedanke, dass aber ein Blogger (oder anderer Experte) für ein Experteninterview Geld verlangen würde, ist als aus journalistischer Sicht aber völlig absurd. Daher die Bemerkung.

    Auf Kooptech wird es deutlicher, worum es geht.

  5. Es redet ja niemand davon, dass Blogger Geld für Interviews nähmen. Es gibt aber jede Menge Kontaktbörsen (denk an Partnervermittlungsbörsen!), die Geld dafür nehmen, dass man sich dort anmelden oder die Dienste nutzen darf. Bloxpert tut das nicht.

    Dass bei Kooptech deutlicher wird, worum es geht, ist logisch. Ich habe ja auf meinem Blog nur angeteasert worum es geht, und dann auf meinen Beitrag bei Kooptech verlinkt.

  6. Der Hinweis ist vor allem da, weil es tatsächlich Dienste gibt, wo dieses bezahlt wird. Ich persönlich mag es, wenn klar und deutlich erklärt wird was auch in Zukunft damit passieren kann oder wird, in diesem Fall, daß eben diese „Dienstleistung“ in Zukunft auch nix kosten wird. Ich werde mir aber noch mal anschauen inwieweit ich deutlicher machen kann, daß dieser Satz sich auf meinen Teil bezieht, danke.

  7. Pingback: Experten fragen Experten | Blogger World

  8. Pingback: Ist Bloxpert wirklich zu gebrauchen? | TechBanger.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s